Landtagswahlrecht - die ASF informiert

Veröffentlicht am 13.02.2014 in Arbeitsgemeinschaften
 

Die SPD hat auf Antrag der ASF Baden‐Württemberg beim Landesparteitag in Reutlingen mit großer Mehrheit entschieden, dass das Landtagswahlrecht geändert werden soll.
Die Fraktion blieb bisher untätig.
Die Grünen haben sich zwischenzeitlich fraktionsintern für eine Änderung des Landtagswahlrechts
(große Landesliste) ausgesprochen.
Der Landesfrauenrat unterstützt unsere Forderung, die Landesarbeitsgemeinschaft der Kommunalen
Frauenbeauftragten ebenfalls, außerdem auch der DGB.
Wir haben überlegt, wie wir unserem Anliegen "nachhelfen" können.
Eine Idee ist, die Wahlkreisabgeordneten anzuschreiben und deren Einsatz einzufordern.
Wenn Ihr auch für eine Änderung des Landtagswahlrechtes seid, damit im Landtag künftig mehr als
19 % Frauen mitentscheiden werden, dann schickt doch beigefügtes Schreiben an Eure/n
Abgeordnete/n.
Gerne können mehrere unterschreiben und besonders gerne natürlich auch Männer.
Wenn Ihr es vor Ort für sinnvoll erachtet, könnt Ihr das Schreiben auch an Wahlkreisabgeordnete
anderer Parteien senden. Die Anrede müsste dann in "Sie" geändert werden.
Es wäre toll, Ihr würdet uns über Rückmeldungen, die Ihr erhaltet, informieren.
Herzlichen Dank für eure Unterstützung
Anette Sorg

 

Homepage SPD Kreisverband Alb-Donau

Counter

Besucher:786914
Heute:20
Online:1